Sonntag, 29. November 2015

3 Fakten zu Olaplex, die du noch nicht kennst.

1. Die Haare werden schneller trocken

Olaplex verkürzt die Föhnzeit bzw. Trockenzeit des Haars erheblich. Bei mir sind es in komplett nassem Zustand üblicherweise 20 Minuten. Mit Olaplex sind es zwischen fünf und zehn. Natürlich ist es an und für sich schon klasse weniger Zeit zum Föhnen zu benötigen. Dabei profitieren die Haare doppelt, denn sie werden durch Olaplex nicht nur repariert, sie werden auch dauerhaft weniger durch Hitze strapaziert, indem sie viel schneller trocken sind!



2. Perfekt in Form

Olaplex beschwert das Haar nicht, im Gegenteil, es gibt dem Haar die Struktur zurück. Oft haben grade Frauen mit Locken nach dem Färben das Problem, dass ihr Haar an Sprungkraft verliert. Aber auch glatten Haaren verleiht Olaplex mehr Standkraft und Griffigkeit. Auch Stylings halten meiner Meinung nach besser. Wenn ihr eure Haare mit Glätteisen oder Lockenstab formt, bleibt das Ergebnis mit Olaplex länger erhalten als ohne.

3. Oft kopiert, nie erreicht

Nach dem riesigen Erfolg von Olaplex wollen natürlich alle ein Stück vom Kuchen abhaben. Colorphlex, Fibreplex und wie sie nicht alle heißen. Jeder versucht Olaplex zu kopieren, doch das ist nicht ohne Grund achtfach patentiert! Es ist das einzige Produkt, das Haarschäden dauerhaft wieder reparieren kann. 

Für was genau ist Olaplex No 3?

Olaplex No 3 dient, wie im letzten Post schon erwähnt, der Eigenanwendung. Da das Haar tagtäglich durch freie Radikale, UV-Strahlen, Hitze und Reibung geschädigt wird, benötigt es eine wöchentliche Behandlung mit Olaplex Nummer 3 zwischen den Treatments beim Friseur. Dadurch wird verhindert, dass durch die eben genannten Faktoren die reparierte Struktur erneut zerstört wird. Lange Rede kurzer Sinn: Ihr habt einfach länger etwas vom Treatment, das Ergebnis wird erhalten und das Haar wird weiter gekräftigt.

Zur Anwendung:

Haare nass machen, nicht shampoonieren, für eine Minute in ein Handtuch einschlagen. Letzteres dient dazu, die überschüssige Nässe zu absorbieren, denn von zu nassem Haar rutscht die Pflege beinahe ohne Wirkung wieder runter. Das gilt übrigens für jede Haarpflege! Je nach Haarlänge eine hasel- bis walnussgroße Menge Olaplex im Haar verteilen. In die Länge, aber auch in den Ansatz, einmassieren.  Vorsichtig mit dem Tangle Teezer oder einer ähnlichen Bürste oder einem Kamm durchkämmen. Mindestens zehn Minuten einwirken lassen, 30 Minuten sind natürlich noch besser. Nach der Einwirkzeit mit Wasser ausspülen. Erst danach wie gewohnt shampoonieren und eine geeignete Pflege (z.B. Keratinpflege) verwenden. Die Anwendung wird einmal pro Woche empfohlen, kann wenn nötig auch bei jeder Haarwäsche angewandt werden.

Ihr braucht noch ein paar allgemeine Tipps zur richtigen Pflege eures Haars? Dann schaut doch mal in dieses tolle, kostenlose E-Book rein!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen